Schutzkarten

 

der blaue apfel
Der blaue Apfel

 

Jede Karte hat ihre eigene Geschichte, z.B. hier die Schutzkarte von Antonio:

"Antonio kenne ich nicht persönlich - die Karte war eine Auftragsarbeit einer guten Freundin von ihm. Das Einzige, was ich außer seinem vollständigen Namen wusste war, dass er ein Arbeitskollege von ihr ist, der gerade eine nicht so gute medizinische Diagnose bekommen hatte.
Das habe ich aufgenommen und auf mich einwirken lassen.

Zunächst kam mir das Auge des Horus als ein passendes Symbol für ihn in meine Gedanken, da er zu dieser Zeit an einer sehr schweren Krankheit litt.

Das Horusauge wurde in der altägyptischen Ikinografie als Symbol für Heilung und Schutz vor Krankheit und dem Bösen verwendet.

Aber das Horusauge als Leitsymbol wurde es dann bezeichnender Weise doch nicht, weil mir immer wieder der Apfel als Hauptmotiv „dazwischenfunkte“, ohne dass ich so recht wusste warum eigentlich.
Später habe ich erfahren, dass für den - wegen meines nun gewählten Motivs - total überraschten Antonio, der Apfel das Symbol für das Paradies ist.
Da er zu dieser Zeit auch überlegte, für einen Neuanfang sich beruflich und privat umzuorientieren, war die Karte für ihn der Impuls, nun doch nach Konstanz in den von ihm bevorzugten Stadtteil umzuziehen, der auch noch "Paradies" heißt.

Die Schutzkarten sind also personalisierte Symbol- bzw. Energiearbeit, die sich nach dem richtet, in welcher Lebenssituation als Aufgabe sich der Beschenkte befindet. Sie soll ihn vor schlechter Energie schützen und bewahren."

 

 

 

personalisierte Schutzkarten
im ec-Kartenformat (86mm x 54mm), laminiert für die Geldbörse,
als Lesezeichen, für den Arbeitsplatz etc.

Claudine - Schutzkarten - Claudine